FREIZEIT

Wir verlängern den Sommer!

Weiterlesen
  • 01.12.2023
  • 4 Minuten
  • 0

Sie können sich nicht so recht mit dem Winter anfreunden? Kein Problem! Wir haben heiße Tipps für kalte Tage parat. Bei diesen Ausflugszielen und Freizeitaktivitäten kommen garantiert Sommergefühle auf.

Eingeheizt!

Schwitzen statt frieren: Nicht ohne Grund ist Saunieren in den Ländern des hohen Nordens beliebt. Es tut einfach gut, sich bei frostigen Außentemperaturen von innen aufzuwärmen. Mutige tauchen danach kurz in ein Eisbad ab – das bringt den Kreislauf richtig in Schwung! Unser Tipp: Mit Süwag Gutschein+ erhalten Sie in vielen Saunen und Bädern zu zweit vergünstigten Eintritt.

In tropischen Gefilden

An manchen Orten ist auch in unseren Breitengraden das ganze Jahr über Sommer: dort, wo exotische Pflanzen und Tiere leben. Die Rede ist von Botanischen Gärten und Zoos. In den Gewächshäusern und Gehegen wähnen Sie sich mitunter in trocken-heißem Wüsten- oder tropisch-feuchtem Regenwaldklima. In der Freiflughalle des Zoos in Frankfurt flanieren Sie zum Beispiel durch einen ostasiatischen Dschungel und lauschen den Gesängen von Vögeln.

Weitere Anlaufstellen in Ihrer Region:
Im Exotarium im Zoo Neuwied können Sie Reptilien und Amphibien beobachten – tierische Bewohner, die allesamt tropische Temperaturen brauchen. Und im Amazonienhaus der Wilhelma in Stuttgart flanieren Sie durch einen südamerikanischen Regenwald, bei ganzjährigen Temperaturen von 24 bis 28 Grad.

Strandurlaub light

Na klar: Sie können in den Süden flüchten. Doch auch, wenn kein Urlaub ansteht, müssen Sie nicht auf Strandatmosphäre verzichten. Indoor-Beachhallen bieten die Möglichkeit, sich mit den Füßen im Sand sportlich zu betätigen: zum Beispiel bei einer Runde Beachvolleyball oder Beachtennis. Sie brauchen eine Pause? Einige Hallen verfügen zusätzlich über Loungebereiche oder Bars mit Karibikflair. Wer will da noch in den Urlaub fahren …

Sporthallen mit Beachflair in Ihrer Nähe:

  • Sportmeile Bonn: fünf Indoor Beachvolleyballfelder
  • Santa Fe Beach Halle in Gau Algesheim: zwei Spielfelder für Beachvolleyball, Beachsoccer, Beachtennis, Beachminton und mehr, mit Loungebereich
  • Indoor-Beach Sports in Bietigheim Bissingen: Ganzjahres-Indoorstrand mit auffahrbarem Hallendach
  • Caribbean Sports in Oberdingen: Indoorhalle für Fußball, Bubble Soccer und Lasertag, mit Bar im Karibik-Look

Rost statt Raclette

Grillen kann man nur im Sommer? Von wegen: Wintergrillen liegt im Trend. Auf den Rost kommen saisonales Gemüse und Fleisch. Und auch Beilagensalate lassen sich prima aus Zutaten zaubern, die jetzt in den Supermarktregalen liegen: zum Beispiel Fenchel mit Orangen und Walnüssen oder ein Kartoffelsalat, lauwarm serviert. Das Grillgut wird fix fertig, wenn Sie Ihren Grill in einer geschützten Ecke aufstellen und einen Deckel nutzen, damit keine Hitze entweicht.

Wir haben Rezeptideen für Ihre winterliche Grillparty zusammengestellt:

Hauptspeise
Ob Steaks oder Gemüsespieße: Jahreszeitengerecht interpretieren Sie diese Grill-Klassiker zum Beispiel mit Wildfleisch und Wintergemüse wie Rosenkohl. Bei kalten Temperaturen schmecken auch deftige Eintöpfe oder Schmorgerichte vom Feuer gut. Sie gelingen am besten in einem sogenannten Dutch Oven – einem gusseisernen Topf, der lange die Wärme hält. Sie besitzen einen Pizzastein? Wie wäre es dann mit einer Runde winterlicher Flammkuchen: Dafür den Teig mit Schmand, Gewürzen und Kräutern bestreichen und zum Beispiel mit Chicorée und Birnen oder Rote Beete und Ziegenkäse belegen. Auf einem Gasgrill mit Deckel sind die dünnen Fladen in wenigen Minuten verzehrbereit.

Nachtisch
Zum Grillen im Winter passen Desserts wie Apfel-Crumble oder Kürbis-Pie, die sich prima auf dem Rost backen lassen und auch warm schmecken. Schnell gemacht und gerade bei Kindern beliebt sind Marshmallows: aufspießen, über der Flamme karamellisieren lassen und genießen. Dazu schmeckt Schokosoße.

Unser Buchtipp
„Weber’s Wintergrillbibel“ aus dem Verlag Gräfe und Unzer erklärt Ihnen alles, was Sie beim Wintergrillen beachten sollten. Neben Tipps und Tricks gibt es über 200 Rezepte – von der Maronensuppe bis zum Smoked Turkey. Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten.

Sonne im Gesicht

Fehlt dem Körper Tageslicht, schüttet er weniger des Glückshormons Serotonin aus. Gleichzeitig steigt der Pegel des Schlafbotenstoffs Melatonin. Das ist der Grund, warum uns in der dunklen Jahreszeit mitunter der Winterblues erwischt. Wir fühlen uns müde und antriebslos. Abhilfe kann eine tägliche Lichtdusche schaffen: mit Lampen, die das Sonnenlicht imitieren. Achten Sie dabei auf ausreichend hohe Beleuchtungsstärken – die Lux-Werte – und, dass der potenziell schädliche UV-Anteil herausgefiltert wird. Unser Tipp: Dazu Ihre liebste Sommerplaylist abspielen und der Winter ist vergessen.

Fotos: Rohappy, Billion Photos, Yana Maliarenko, GillianVann, stockcreations (alle Shutterstock.com); Lexon, Gräfe und Unzer

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

168 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant