Süwag2GO

Elektrisierende Angebote

Weiterlesen
  • 19.09.2020
  • 2 Minuten
  • 0

E-Bikes, E-Roller, Wallboxen, Ladeinfrastruktur für E-Autos: Süwag2GO bietet viele elektrische Mobilitätslösungen.

Darauf fahren Sie garantiert ab: Die elektrischen Mobilitätslösungen der Süwag sind unter dem Label Süwag2GO im Netz zu finden. Mit „Rid.e“ können Fahrradfreunde 14 verschiedene E-Bike-Modelle mieten – monatsweise oder länger. Ab 69 Euro im Monat gibt es die Räder mit Rundum-Service: Neben anfallenden Wartungs- und Reparaturarbeiten sind Lieferung und Diebstahlschutz im Preis inklusive.

Rid.e – das E-Bike-Abo der Süwag

E-Roller nun auch in Neuwied und Bad Homburg

Wer in der Stadt lieber mit dem Roller unterwegs ist, der kann in Frankfurt unser Elektroroller-Sharing- Angebot nutzen. Die 100 Roller starke Frank-e-Flotte wurde in der Mainmetropole kürzlich um 50 Exemplare erweitert. Und auch in Neuwied und in Bad Homburg wollen wir den Sharing-Service in Kürze einführen.

Herr Cherlet, wann und mit wie vielen Rollern startet das Angebot in Neuwied und Bad Homburg?
Adrian Cherlet: Wir möchten das Angebot zum Start der zweiten Jahreshälfte in Neuwied und Bad Homburg mit zunächst jeweils 25 E-Rollern einführen. So kommen wir unserem Anspruch nach, mit neuen Mobilitätskonzepten die Lebens-qualität in unseren Vertriebsgebieten zu erhöhen.

Können Sie bei der Einführung des Angebots in den beiden Orten auch von den Erfahrungswerten aus Frankfurt profitieren?
Sicherlich. 2019 konnten wir in Frankfurt sehen, wann und wo unser Angebot hauptsächlich genutzt wird. Zum Beispiel hatten wir anfangs mit viel Pendlerverkehr gerechnet, dann aber schnell festgestellt, dass Kunden unsere Roller sehr gerne auch in der Freizeit nutzen. Solche Erfahrungswerte werden uns helfen, das Angebot auch in Neuwied und Bad Homburg bestmöglich auf die Nachfrage unserer Kunden zuzuschneiden. In Bad Homburg sehen wir zudem durch die räumliche Nähe zu Frankfurt einen besonderen Vorteil. Denn es bietet sich an, die gegenseitige Nutzung der Rollerflotten in beiden Städten zu erlauben. Das eröffnet Pendlern und Tagestouristen neue Optionen für einen Trip.

Zu welchen Konditionen sind die E-Roller verfügbar?
Die Anmeldegebühr wird wie in Frankfurt – wo wir auf die Wünsche unserer Kunden eingegangen sind und im April die Kosten um 5 Euro gesenkt haben – auch in Neuwied und Bad Homburg bei 4,95 Euro liegen. Süwag-Kunden erhalten zudem einen Sonderpreis und fahren für 19 Cent pro Minute, wenn sie sich in ihrem Nutzerkonto verifiziert haben. Alle anderen Nutzer können mit den E-Rollern zum Standardpreis von 23 Cent pro Minute fahren. Im Gegensatz zu anderen Sharing-Modellen verzichten wir auch in Neuwied und Bad Homburg auf eine Startgebühr. Und für die Hygiene sind immer Einmalhauben dabei.

Adrian Cherlet
Der Marketing-Referent erklärt, wieso Frank-e nun auch in Neuwied und Bad Homburg an den Start geht.

Fotos: Martin Sasek, Mike Wenski Video: www.freddie.agency

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

309 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant