E-Mobilität

4 Tipps für die Batterie

Weiterlesen
  • 09.12.2022
  • 2 Minuten
  • 0

Mit dem E-Auto durch den Winter? Na klar! Moderne Stromer bringen Sie auch bei kalten Temperaturen verlässlich von A nach B. Trotzdem kann sich die Kälte auf die Reichweite auswirken. Mit diesen Tipps kommen Sie jederzeit warm und sicher an.

In der Garage laden
Niedrige Temperaturen wirken sich nicht nur auf die Kapazität der Batterie aus. Die Ladezeit ist ebenfalls betroffen: Mit kaltem Akku dauert das Stromtanken länger. In einer gut isolierten Garage lädt ihr E-Auto dagegen auch bei niedrigen Außentemperaturen schnell auf – zum Beispiel zu Hause an der Wallbox.

Vor der Fahrt aufheizen
Die Heizung eines E-Autos zieht viel Strom aus der Batterie. Im Gegensatz zum Verbrenner entsteht keine Abwärme, die zum Heizen genutzt werden kann. Deshalb gilt: Am besten wärmen Sie Ihr Fahrzeug noch an der Ladesäule vor. So steigen Sie in ein warmes Auto ein und können trotzdem die volle Akkuladung zum Fahren nutzen. Übrigens: Bei vielen Modellen geht das Vorheizen ganz einfach per App aus der Ferne.

Sitz- und Lenkradheizung nutzen
Auch unterwegs soll es natürlich schön warm bleiben. Nutzen Sie zum Aufheizen während der Fahrt primär die körpernahe Sitz- und Lenkradheizung. Die wärmt am effektivsten. Das Ergebnis: Sie erhöhen die Reichweite Ihres E-Autos, ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Im Eco-Modus fahren
Mit dem energiesparenden Eco-Modus schonen Sie die Batterie und sind zugleich sicherer unterwegs. Denn im Gegensatz zu sportlichen Gängen überträgt der Motor weniger Kraft auf die Räder. Sie drehen also auf nasser oder vereister Straße nicht so schnell durch.

Prozent können die Ladeverluste beim Auftanken eines Elektroautos an einer Haushaltssteckdose betragen. Das hat eine Auswertung des ADAC ergeben. Im Gegensatz dazu sind die Verluste an einer Wallbox mit fünf bis zehn Prozent deutlich niedriger. „Das unterstreicht, dass das Laden an der Steckdose höchstens eine Notlösung sein sollte“, betont Süwag-Experte Alexander Münter. Hinzu kommt: Stromer laden an einer Wallbox auch sicherer und bis zu fünfmal schneller. Gute Gründe also, zu Hause auf eine eigene Stromtankstelle zu setzen. Die Süwag unterstützt Sie gerne dabei. So können Sie Tag für Tag die volle Reichweite Ihres E-Autos nutzen.

Informieren Sie sich über unsere Wallbox-Ladepakete!

Foto: Scharfsinn/Shutterstock

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

791 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant