Futterstelle für Vögel

Bauen Sie ein Futterhaus!

Weiterlesen
  • 19.09.2020
  • 2 Minuten
  • 0

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, und viele Vögel finden weniger zu fressen. Wenn Sie ihnen helfen möchte, bauen Sie doch ein Futterhaus für sie! Außerdem können Sie so ihre gefiederten Gartengäste in Ruhe beobachten. Welche heimischen Vogelarten sind bei Ihnen auf Futtersuche?

Das Futterhäuschen für den Garten oder Balkon ist schnell gebaut. Hier ist die Anleitung:

Sie brauchen:

  • ca. 2 cm dicke Fichten- oder Kiefernholzbretter
  • Zwei Holzleisten (1 cm stark für die Bodenleiste und 2 cm stark für die Dachleiste)
  • 3 mm dickes Plexiglas (13 x 15 cm)
  • Holzschrauben:
    • ca. 3,5×40 mm für die Holzteile
    • ca. 3,0×25 mm für das Plexiglas
  • Seil zum Aufhängen (etwa 1 m)
  • Leinöl oder andere naturverträgliche Holzlasur

Die Maße finden Sie hier: PDF-Download

Und so wird's gemacht:

Einzelteile aussägen: Sägen Sie die Bauteile des Futterhauses nach den Maßangaben in der Skizze zurecht. Danach alle Kanten glätten. Bei Plexiglas ein feines Sägeblatt benutzen.
Übrigens: Manche Baumärkte bieten den Zuschnitt bei Kauf des Holzes auch als kostenlosen Service an.

Bretter verbinden:

Schrauben Sie die vier Bodenleisten von außen an die Kanten der Bodenplatte. Anschließen bringen Sie die beiden Seitenwände an den Bodenleisten der kurzen Seiten an. Die Dachleiste wird mittig und bündig zum Rand an die kleinere der beiden Dachplatten montiert. Die große Dachplatte schrauben Sie im rechten Winkel an der Dachleiste an.

Plexiglasscheiben einbauen:

Beide Plexiglasscheiben von außen an die Kanten der Seitenwände anschrauben. Die Scheiben setzen auf den Bodenleisten auf und es entsteht eine Lücke zur Bodenplatte darunter. Durch diese Lücke rutschen die Körner später heraus und können aufgepickt werden.

Aufhängung anbringen:

In die obere Spitze der Seitenwände bohren Sie in etwa 2 cm Abstand vom Dach zwei Löcher, die etwas größer sein sollten als der Durchmesser des Seils. Seil durchziehen und mit einem Knoten von innen befestigen. Auch in das Dach werden am Giebel Löcher für die Aufhängung gebohrt – jeweils eins auf jede Dachseite. Das Seil von unten durch das erste Loch im Dach führen, von oben durch das zweite und dann durch das letzte Loch in der Seitenwand von außen nach innen. Innen mit einem Knoten befestigen. So lässt sich das Dach locker auf das Häuschen setzen und zum Befüllen hochheben.

Wetterfest machen:

Um die außenliegenden Teile vor Durchnässung zu schützen, sollten sie mit Leinöl oder Ökolasur eingepinselt werden.
Aufhängen und füllen: Das Haus sollte frei hängen, damit keine Katze oder andere Tiere herankommen. Zwischendurch können Sie es mit einem feuchten Tuch abwischen. Es sollte aber immer gut durchtrocknen, ehe Sie neues Futter einfüllen. Besonders gut eignen sich Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Haferflocken oder Braunhirse.

Perfekt ausgerüstet

Mit dem Bosch All-in-one haben wir für Sie das passende Werkzeug für Ihr DIY-Projekt parat. Als Süwag-Kunde shoppen Sie das Werkzeugkit und noch mehr Zubehör für Ihre Heimwerkstatt online zum Sonderpreis! Jetzt reinklicken und mit Süwag-Rabatt sparen: shop.suewag.de

Bosch All-In-One-Werkzeugkit nur 66,68 € statt 72,13 €

Fotos: MadeK/Shutterstock.com, D_Gosha/Shutterstock.com, Bosch

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

248 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant