Süwag2Go

Nachhaltig unterwegs

Weiterlesen
  • 16.06.2023
  • 2 Minuten
  • 0

Elektrische Mobilität? Muss Spaß machen und unkompliziert sein – so wie mit unseren Leihrollern. Die sind ab sofort in einer weiteren Stadt unterwegs. Und es gibt noch mehr Neuigkeiten aus der Süwag2GO-Welt!

Vom Bahnhof zum Büro flitzen, mal eben in die City düsen oder einfach durch die Gegend cruisen: Dank unserer bunten Elektroroller ist das in fünf Städten schon Alltag. Denn dort gibt es die Süwag2GO-Flitzer bereits seit Längerem zum Ausleihen. Die E-Roller bringen Sie mit bis zu 45 Stundenkilometern ans Ziel – umweltfreundlich und leise. Zwei Personen haben auf dem breiten Sitz Platz, deshalb hat jeder Leihroller auch gleich zwei Helme im Gepäck.

Das gesamte Jahr über stehen die Roller bereit, wann immer Sie sie brauchen. Stationiert sind sie an zentralen Stellen in der Innenstadt, die Buchung erfolgt unkompliziert per Smartphone-App. Die zeigt auch an, wo sich gerade freie Fahrzeuge befinden. Pünktlich zur sommerlichen Hochsaison ist nun ein weiterer Standort zum Roller-Netzwerk hinzugekommen: Ludwigsburg. „Wir gehen in Ludwigsburg zunächst mit 50 Rollern an den Start“, sagt Süwag-Mobilitätsexpertin Tanja Steinke.

Dass künftig noch mehr Städte bei unserem Sharing-Modell mitmachen? Nicht ausgeschlossen! Die Süwag2GO-Roller sind schließlich beliebt. „Besonders bei Studierenden“, sagt David Wiethoff, Marketing-Leiter bei der Süwag. „Günstig, grün und flexibel unterwegs sein zu können, kommt bei den jungen Leuten gut an.“ Um das Angebot für sie noch attraktiver zu machen, hat die Süwag kürzlich einen Studierendentarif eingeführt. Künftig will sie zudem mit Universitäten kooperieren. „Es soll dann möglich sein, unsere Roller auf dem Campus abzustellen“, erklärt Wiethoff.

Doch das sind nicht die einzigen Neuerungen, die in der Süwag2GO-Welt anstehen. „Wir führen gerade Gespräche mit Anbietern von Park- und Abstellflächen, ob die E-Roller dort kostenfrei geparkt werden dürfen – zum Beispiel im Umfeld von Bahnhöfen. Das wäre gerade für Berufspendler interessant.“ Außerdem sollen die Flitzer nicht mehr nur über die eigene Süwag2GO-App buchbar sein. Bald können Nutzer die Fahrzeuge auch über weitere Mobilitäts-Apps finden und freischalten. Viele Pläne, die ein Ziel haben: grüne Mobilität in der Stadt und auf dem Land für alle noch einfacher zu machen. Wann es so weit ist? Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Jetzt über die Süwag2GO-App anmelden und dem Stau davonfahren:

Mehr als Roller-Sharing

Wir setzen uns für emissionsfreie Mobilität auf ganzer Linie ein. Neben den Sharing-Rollern gehören deshalb auch Lösungen für Elektroautos zum Süwag2GO-Angebot: Mit unserer Charge-App finden Sie bundesweit Ladestationen in Ihrer Nähe. Die App navigiert Sie auf dem kürzesten Weg zur Ladestation Ihrer Wahl, auch den Ladevorgang starten Sie ganz unkompliziert darüber. Und fürs Laden zu Hause bieten wir Ihnen Wallboxen an – inklusive passendem Autostromtarif. Informieren Sie sich über das Süwag2GO-Angebot unter suewag.de/2go

Fotos: Süwag

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

279 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant