Wärmepumpe

Einfach sauber heizen

Weiterlesen
  • 05.12.2020
  • 4 Minuten
  • 0

Ines und Detlef Kuhnert haben die alte Ölheizung in Rente geschickt. Das Ehepaar setzt ab sofort auf saubere Umweltwärme.

Bild oben
Lokale Fach­­hand­­werks­­partner der Süwag kümmern sich vor Ort um den Einbau – in Spiegel­berg sorgten Mit­arbeiter der Firma Heisan für Planung und Einbau der neuen Wärme­pumpe.

Ines und Detlef Kuhnert gehören zur nächsten Generation – nicht altersmäßig, denn so langsam freuen sich die beiden schon auf ihre Rente. Doch beim Thema Heizung lässt sich das Ehepaar aus Spiegelberg im Rems-Murr-Kreis nicht zum alten Eisen zählen. Denn ihre neue Heizung ist eines der modernsten und klimaschonendsten Geräte, die derzeit auf dem Markt sind: eine Wärmepumpe. Diese zieht kostenlose Umweltwärme direkt aus der Umgebungsluft und wandelt sie in nutzbare Wärme für Heizung und Warmwasserbereitung um. Bis zu drei Viertel der Heizungswärme lassen sich so aus kostenloser Umweltwärme erzeugen – nur ein kleiner Rest wird durch Strom erzeugt. Der Clou: Im Sommer können die Geräte in Verbindung mit einer Flächenheizung auch kühlen.

Mehr zur Technik und der Vor-Ort-Begehung unter

 

suewag.de/
pumpe

Kein Wunder, dass diese Technik immer beliebter wird. Rund 40 Prozent aller im Jahr 2019 neu errichteten Wohnhäuser wurden mit Wärmepumpe geplant. Aber auch im Bestand lohnt sich der Umstieg – vor allem, wenn noch eine alte Ölheizung im Keller steht. Bei Kuhnerts nahm die mit ihren vier Tanks nicht nur Platz weg, den Detlef Kuhnert nun für einen neuen Hobbyraum nutzen kann, sondern sie sorgte auch für üblen Ölgeruch im Kellergeschoss. Bei der Süwag erhielt das Ehepaar ein passendes Angebot und umfangreiche Beratung zum Thema, das vielen Eigenheimbesitzern noch fremd ist. „Wenn man aber die Vorteile erläutert und ein klares, transparentes Angebot auf dem Tisch liegt, sind die Fakten einfach überzeugend“, sagt Frank Herbener, der Süwag-Kunden im Rahmen einer Vor-Ort-Begehung über den Einsatz einer Wärmepumpenheizung berät – und der auch Ines und Detlef Kuhnert zur neuen Heizung verholfen hat.

Wir unterstützen Sie auch bei der Antragstellung für die Förderung des BAFA.“

Frank Herbener

Wallbox im Rundum-sorglos-Paket

Stecker rein und Strom tanken – mit der eigenen Ladebox ist das elektrische Fahren wirklich so einfach. Die perfekte Ladetechnik, die zu Ihrem Alltag passt, bekommen Sie bei der Süwag im Rundum-sorglos-Paket. Welches ist das passende für Sie? Hier erfahren Sie mehr!

Mehr zu den Wallbox-Angeboten

 

Noch umweltschonender mit Sonnenstrom

Mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage fährt Ihr Elektroauto noch umweltschonender. Im Solarpaket der Süwag bieten wir Ihnen die passende Technik aus einer Hand. Lesen Sie jetzt mehr über die starke Kombination von Sonnenkraft und E-Antrieb!

Mehr zum Solarpaket

Eine Ortsbegehung machte schnell klar, dass die neue Wärmepumpenheizung perfekt zum Einfamilienhaus aus dem Baujahr 1986 passt. So stürzte sich das Ehepaar nach dem Beratungsgespräch begeistert in das Projekt neue Heizung. Ines Kuhnert eher planerisch, ihr Mann mit dem Spaten in der Hand, als die Handwerker zum Verlegen der Wärmeleitung anrückten. „Auf der Baustelle muss er immer mit dabei sein“, lacht Ines Kuhnert. Nötig war das natürlich nicht: „Normalerweise muss unser Kunde keinen Handschlag tun“, betont Süwag-Experte Frank Herbener. „Denn wir bieten die Wärmepumpe im Komplettpaket an: Planung, Installation und Inbetriebnahme durch unsere Handwerkspartner vor Ort und immer ein offenes Ohr für alle Fragen.“

Für die Zukunft ist das Ehepaar Kuhnert in Sachen Heizungsanlage also bestens versorgt. Neue Energieprojekte schweben den beiden aber bereits vor: Die neue Wärmepumpe ließe sich prima mit Strom aus einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach betreiben, so haben sie es bei der Planung mit den Süwag-Experten besprochen. „Und auch ein Elektroauto statt des zweiten Benziners wäre für uns hier auf dem Land ideal, wenn wir es mit Solarstrom laden“, überlegt Ines Kuhnert. Die passende Ladebox für die Garage hat sie sich bei der Süwag schon ausgeguckt.

Vorausplanen und Förderung sichern

Für die neue Wärmepumpe können Eigen­tümer sich eine Förderung von bis zu 45 Prozent vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sichern. Details zum Förderantrag erläutert Ihnen der Süwag-Experte bei der Vor-Ort-Begehung. Aber Vorsicht: Die Antragstellung über das elektronische Formular des BAFA muss vor Beginn der Maßnahme erfolgen. Frühzeitig zu planen, ist also bares Geld wert!

Bis zu

45 %

Zuschuss erhalten Bauherren vom BAFA.

Noch grüner mit Ökostrom

Für Ihre Wärmepumpe bieten wir Ihnen einen speziellen Stromtarif, der getrennt von Ihrem Haushaltsstrom gezählt und berechnet wird. Dafür wird ein separater Stromzähler bei Ihnen eingebaut. Besonders gut für Sie und für unsere Umwelt wird das, wenn Sie auf Süwag-Ökostrom setzen. Den passenden Tarif berechnen unsere Experten Ihnen im Beratungsgespräch direkt mit. Oder Sie nutzen unseren Online-Tarifrechner speziell für Wärmepumpenstrom.

Den Tarifrechner für Ihren Wärmepumpenstrom finden Sie unter

 

suewag.de/
waerme-tarif

Foto: Wolfram Scheible, Mike Wenski

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

467 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant