Bild oben
Sauber unterwegs: Marius Knaak kümmert sich bei der Süwag um nachhaltige Mobilitätslösungen.

MOBILITÄT

Fahren und kassieren

Weiterlesen
  • 24.06.2022
  • 2 Minuten
  • 0

Bild oben
Sauber unterwegs: Marius Knaak kümmert sich bei der Süwag um nachhaltige Mobilitätslösungen.

Wer ein Elektroauto besitzt, kann seit diesem Jahr bares Geld mit seinem Stromer verdienen – ganz ohne Gegenleistung. Marius Knaak, Süwag-Experte für klimafreundliche Mobilität, erklärt, was dahintersteckt.

Bild oben
Sauber unterwegs: Marius Knaak kümmert sich bei der Süwag um nachhaltige Mobilitätslösungen.

Herr Knaak, bei Autobesitz denken die meisten an Ausgaben. Woher sollen jetzt plötzlich Einnahmen kommen?
Von der sogenannten Treibhausgasminderungsquote, kurz THG-Quote. Sie legt fest, wie viel klimaschädliches CO2 Mineralölkonzerne verursachen dürfen. Überschreiten sie diesen Wert, müssen die Unternehmen eine Strafe zahlen. Oder sie kaufen Zertifikate von anderen ein, die zur CO2-Einsparung beitragen. An diesem Treibhausgashandel dürfen seit Kurzem auch Halter von E-Autos teilnehmen.

Wie funktioniert das genau?
Für den Emissionshandel kommen alle reinen E-Fahrzeuge infrage – egal ob neu oder gebraucht, gekauft oder geleast. Hybrid-Modelle gehören nicht dazu. Jeder E-Pkw wird pauschal mit 2.000 Kilowattstunden taxiert, unabhängig von der tatsächlichen Fahrleistung. Das dabei rein rechnerisch eingesparte Treibhausgas können Sie einmal jährlich an Mineralölhersteller verkaufen. Die kompensieren damit dann ihren überschüssigen CO2-Ausstoß.

Und wie viel Geld gibt es dafür?
Die Zahlung, die die Süwag Ihnen dafür anbietet, liegt für das Jahr 2022 bei 255 Euro brutto. Die THG-Quote ist einkommensteuerpflichtig – unsere Zahlung orientiert sich an einem möglichen Freibetrag.

255

Euro zahlt Ihnen die Süwag im Jahr 2022 für ein E-Auto beim Quotenhandel.

Wie komme ich in den Genuss der jährlichen Zahlung?
Sie müssen sich dafür bei einem autorisierten Dienstleister wie der Süwag registrieren: dafür einfach Fahrzeugschein hochladen und absenden. Wir gleichen die Daten mit dem Umweltbundesamt ab, um Doppelmeldungen auszuschließen. Einige Wochen später erhalten Sie Ihre Zahlung als Überweisung auf Ihr Bankkonto.

Ein gutes Argument, umzusteigen...
Aber nicht das einzige! Ein E-Auto ist die richtige Wahl für alle, die nachhaltig unterwegs sein wollen. Immer mehr Lademöglichkeiten und die wachsende Modellvielfalt machen den Wechsel so attraktiv wie nie – Bonus hin oder her.

Abgesehen von der Unterstützung beim Treibhausgashandel: Was tut die Süwag noch für E-Mobilisten?
Ziemlich viel! Mit unseren Wallbox-Paketen erhalten Verbraucher unkompliziert eine Lademöglichkeit für ihr E-Auto. Den dazu passenden Stromtarif für zu Hause bieten wir ebenso an wie eine App für unterwegs: Mit der Süwag2GO Charge App erhalten Sie an deutschlandweit mehr als 35.000 Ladepunkten Autostrom zum Festpreis.

Wir vermitteln!

Der Verkauf der Emissionszertifikate funktioniert immer über Zwischenhändler. Dienstleister wie die Süwag bündeln die Quotenmengen und veräußern sie im Paket weiter.

Jetzt registrieren

Fotos: Alexandra Lechner

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

292 Bewertungen
super
gut
okay
uninteressant